|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Akzo Nobel hat Konzern-Management neu geordnet

13.09.2017 − 

Der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel hat in den vergangenen Wochen das Konzern-Management neu geordnet. Bereits Mitte Juli hatte der CEO Ton Büchner sein Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt. Zu seinem Nachfolger war Thierry Vanlancker bestimmt worden, der zuvor die Akzo- Spezialchemikalienspartegeleitet hatte.

Mit Wirkung zum 25. Juli wurde der Leiter des Geschäftsbereichs „Decorative Paints“, Ruud Joosten, zum COO Paints & Coatings ernannt. In der neu geschaffenen Position soll er in Zusammenarbeit mit Vanlancker zudem den Geschäftsbereich „Performance Coatings“ leiten.

Die operative Verantwortung für den Bereich Paints & Coatings hat der Integrated Supply Chain Leader David Allen übernommen, der gleichzeitig in das Executive Committee berufen wurde. Allen wird zukünftig für Fertigung, Beschaffung und Logistik, das Standortmanagement sowie den Bereich Gesundheit, Sicherheit, Arbeits- und Umweltschutz (HSE&E) zuständig sein.

Ebenfalls noch im Verlauf des Julis ist Werner Fuhrmann als Leiter des Geschäftsbereichs „Specialty Chemicals“ zu Akzo Nobel zurückgekehrt. Fuhrmann hatte diese Position bereits bis Februar inne. Wie vor seinem vorübergehenden Ausscheiden bei Akzo Nobel wird er wieder einen Sitz im Executive Committee erhalten.

Anfang September hat der Group Controller Hans De Vriese interimistisch die Position des CFO übernommen, nachdem Maëlys Castella das Amt aus gesundheitlichen Gründen niedergelegt hatte und beurlaubt worden war. De Vriese soll Castellas Aufgaben bis zur Neubesetzzung der Stelle übernehmen.

Durch die Neuordnung des Managements hat sich auch das Executive Committee von Akzo Nobel vergrößert. Neben den neu hinzugekommenen Allen und Fuhrmann gehören ihm auch weiterhin Vanlancker, Sven Dumoulin (General Counsel) und Marten Booisma (Human Resources) an.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − KWK-Bestandsanlagen zahlen ab 2018 EEG-Umlage

Schweighofer hat Zellstoffwerk an Finanzinvestor verkauft  − vor