|  
Sonstiges» weitere Meldungen

Akzo hat Bereich Specialty Chemicals ausgegliedert

08.02.2018 − 

Der niederländische Chemiekonzern Akzo Nobel hat die interne Abtrennung der Spezialchemikaliensparte abgeschlossen. Der Geschäftsbereich „Specialty Chemicals“ wird seither den nicht fortgeführten Aktivitäten zugeordnet. Die im März 2017 bekanntgegebe Abspaltung entweder im Rahmen eines separaten Börsengangs oder durch den Verkauf der Spezialchemikaliensparte soll wie damals angekündigt im April abgeschlossen werden. Die Aktionäre von Akzo Nobel hatten die Transaktion auf einer außerordentlichen Hauptversammlung Ende November genehmigt.

Nach Angaben von Akzo Nobel sind im Rahmen der geplanten Fokussierung auf die Geschäftsbereiche „Decorative Paints" und „Performance Coatings“, dem unter anderem die Aktivitäten mit industriellen Lacken, Farben und Beschichtungssystemen zum Einsatz in der Holz- und Möbelindustrie zugeordnet werden, bislang außerordentliche Kosten in Höhe von 130 Mio € entstanden. Laut der heute von Akzo Nobel veröffentlichten vorläufigen Zahlen lag das um die Sondereffekte bereinigte EBIT im Geschäftsjahr 2017 mit 1,525 Mrd € leicht über dem Vorjahreswert von 1,502 Mrd €. Der Konzernumsatz hat mit einer Steigerung um 3 % auf 14,575 Mrd € etwas deutlicher zugelegt. Die endgültigen Geschäftszahlen für das vierte Quartal sowie das Gesamtjahr 2017 sollen am 8.März veröffentlicht werden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − SCA prüft Verdopplung der Kapazität im Werk Obbola

ZOW Bad Salzuflen: 188 Aussteller und 4.000 Besucher  − vor