Thüringen: Käferholzanfall weit über Vorjahr

Nach Angaben des Landesbetriebes ThüringenForst liegt der durch Borkenkäfer verursachte Schadholzanfall bereits Anfang Mai bei rund 106.000 fm. Der Wert übersteigt damit das Vergleichsniveau des Vorjahreszeitraums um 300 % und liegt zudem bereits über dem Käferholzanfall des Gesamtjahres 2013 in Höhe von insgesamt 97.868 fm. Die Anzahl der betroffenen Flächen erreicht aktuell 7.740. Bei den erfassten Käferholzschäden handelt es sich allerdings nicht nur um Frischbefall. Ein Großteil der Schäden rührt noch aus dem Vorjahr her und ist erst im Laufe des Frühjahres erkennbar geworden. Ungeachtet dessen empfiehlt der Landesbetrieb Waldbesitzern dringend, ihre Bestände auf Käferbefall hin zu kontrollieren und befallenes Holz rasch aus dem Wald abzufahren. Die letzte größere Borkenkäfer-Kalamität war in Thüringen 2008/2009, als landesweit über 360.000 fm Käferholz angefallen waren.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -