Tenhaeff: Insolvenzverwalter plant Gesamtlösung

Nach der Eröffnung des Insolvenzverfahrens am 1. August wird der Geschäftsbetrieb der Holzindustrie Hunsrück Tenhaeff fortgeführt. Zum Insolvenzverwalter wurde Jens Lieser aus Koblenz bestellt, der derzeit Gespräche mit mehreren potenziellen Investoren führt. Ziel der Verhandlungen ist laut Lieser die Übernahme des Nadel- und Laubholzsägewerks sowie der Möbelproduktion durch einen Investor als Ganzes. Bis zum Jahresende rechnet Lieser mit einem Ergebnis. Von den zuletzt 120 Mitarbeitern wurde 47 der Wechsel in eine Transfergesellschaft angeboten.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -