Steigende Rundholzpreise in Norwegen

Mit 320 nkr/m³ ist im November 2013 der durchschnittliche in Norwegen erzielbare Rundholzpreis den vierten Monat in Folge gestiegen. Laut den Erhebungen der norwegischen Landwirtschaftsagentur Statens landbruksforvaltning (SLF) erreicht der Preis damit das höchste Niveau seit September 2012. Ausschlaggebend für den deutlichen Aufwärtstrend war demnach der Anstieg der Preise für sägefähiges Nadelstammholz. Mit 407 nkr/m³ stieg der Preis für Fichtenstammholz im bisherigen Verlauf des vierten Quartals um rund 3,6 %, der Preis für Kiefernstammholz erhöhte sich um fast 6 % auf im Schnitt 425 nkr/m³. Die von der SLF für November ermittelten Preise für Industrieholzsortimente weisen im Vergleich zu September eine uneinheitliche Entwicklung auf. So blieb der Preis für Fichtenindustrieholz mit 208 nkr/m³ weitgehend unverändert, während der Preis für Kiefernindustrieholz um 3,5 % auf 196 nkr/m³ und damit auf den niedrigsten Stand seit November 2009 gefallen ist. Für Laubindustrieholz lag der Durchschnittspreis im November bei 223 nkr/m³ und damit rund 2,3 % höher als noch im September.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -