Schadholzprognosen werden abermals nach oben korrigiert

Die Bundesländer haben zur Jahresmitte ihre Schadholzprognose für das laufende Jahr 2022 erwartungsgemäß nach oben korrigiert. In der aktuellen Prognose sind auch die im Januar/Februar angefallenen abiotischen Schäden berücksichtigt, davon allein etwa 8 Mio m³ Sturmholz im Norden sowie Schneebruch- und -druckschäden...

Weiterlesen mit

Holz Kompakt - Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -