NRW-Sägewerke wollen Holzlieferungen an Klausner durch Kartellbeschwerde verhindern

Land NRW hatte kartellrechtliche Bedenken fehlerhaft vor Gericht getragen

Mehrere Sägewerke in Nordrhein-Westfalen prüfen, ob sich mit Hilfe des Kartellrechts Rundholzlieferungen an die Klausner-Gruppe verhindern lassen. Rund zehn Betriebe mit einer Einschnittkapazität von zusammen knapp 1 Mio fm haben sich deshalb kürzlich in einem ersten Schritt von Rechtsanwalt Rolf Burdack, ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -