Russland führt Exportzoll für frisches Schnittholz ein

Russland wird beim Export von Nadelschnittholz mit einer Holzfeuchte von mehr als 22 % ab 1. Juli 2021 einen Zollsatz von 10 % des Ausfuhrwertes bzw. mindestens 13 €/m³ erheben. Für frisch eingeschnittenes Eichenschnittholz muss ebenfalls ein Zoll von 10 % bzw. mindestens 15 €/m³ bezahlt werden. Für Buchen- ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -