Rodenberg Waldkontor bereitet vierten Bulk-Carrier vor

Das Rundholzhandelsunternehmen Claus Rodenberg Waldkontor bereitet derzeit die Beladung eines weiteren Break Bulk-Schiffes mit Fichtenrundholz nach China vor. Die „Eckert Odendorff“ (IMO 9676591) wird am 25. April in Nordenham erwartet und soll Anfang Mai nach Taicang/China fahren. Es wird das vierte Break Bulk-Schiff von Rodenberg seit Juli 2020 sein.

Das Schiff ist baugleich mit der „Eike Oldendorff" (IMO 9794472), die Rodenberg Waldkontor Anfang März für den Rundholztransport nach China gechartert hat. Die Eckert Oldendorf ist als Logger Vessel ebenfalls auf den Transport von Rundholz eingerichtet. Die Beladung mit 25.000 fm unter Deck und rund 12.000 fm auf dem Deck wird nahezu identisch zum vorangegangenen Schiff sein. Rodenberg Waldkontor wird auch wieder die Deckladung entrinden und nur das unter Deck transportierte Rundholz begasen. Die dabei im Umfang von rund 10 LKW-Ladungen anfallende Rinde vermarktet Rodenberg Waldkontor an norddeutsche Heizwerke.
Die Eike Oldendorff hat am 16. März in Nordenham abgelegt. Infolge der Verzögerungen durch die Blockade des Suez-Kanals befindet sich das Schiff nun kurz vor Singapur. Anfang Mai wird es in Taicang erwartet.
Am 24. Juli war im Hafen Nordenham die Beladung des Bulk Carriers „Glorius Kauri" (IMO: 9530711) mit 32.000 fm Fichtenrundholz unter Deck und 3.000 fm auf Deck abgeschlossen worden. Am 26. September hatte dann die „MV SE Kelly" (IMO: 9820984) mit insgesamt 35.000 fm nach China abgelegt.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -