Preisdruck bei Buchenschnittholz in geringer Qualität

Exporte nach Asien und Nordamerika belasten zusätzlich zu Europa den Absatz

Die Buchenschnittholzpreise sind im Spätherbst 2023 deutlich unter Druck geraten. Hiervon sind besonders die geringeren Qualitäten betroffen. Buchensägewerke versuchen in einem immer stärkeren Umfang die in diesem Qualitätsbereich oftmals deutlich zu hohen Lagerbestände mit Hilfe von Preisnachlässen zu reduzieren. D...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihre E-Mail Adresse und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
Relevante Märkte
Hier finden Sie passende Marktpreise

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -