Pfeifer: Widerspruch gegen Domat/Ems-Entscheidung

Die österreichische Pfeifer-Gruppe wird nächste Woche fristgerecht Widerspruch gegen den Erlass einer Planungszone für das Sägewerksgelände im Schweizer Domat/Ems einlegen. Pfeifer will so die Entscheidung der Gemeinde Domat/Ems vom 7. April anfechten, mit der die Ansiedlung von Holz verarbeitenden Betrieben auf dem Geländes des ehemaligen Sägewerks von Mayr-Melnhof Swiss Timber bis zum Zeitpunkt eines Sägewerkbaus untersagt wird. Über die rechtliche Begründung des Widerspruchs gibt es von Pfeifer keine Angaben. Allerdings verweist das Unternehmen darauf, dass bereits am 21. Februar im Rahmen einer Behördeninformation Vertretern der Gemeinde und des Kantons Graubünden vergleichsweise konkrete Pläne für die Ansiedlung von Holz weiterverarbeitenden Betrieben vorgestellt wurden und es damals von Behördenseite zu keinem Widerspruch gekommen war. So ist auf dem Gelände unter anderem die Ansiedlung von Zimmerei- und Holzbaubetrieben vorgesehen. Auch die Verarbeitung von Schnittholz zu Leimholzprodukten wird von Pfeifer auf dem Gelände in Domat/Ems nicht ausgeschlossen.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -