NRW-Sägewerke fordern Holzimport für Klausner

Das aus mittelständischen Sägewerken bestehende Bündnis „Holz und Arbeit NRW“ hat das nordrheinwestfälische Landwirtschaftsministerium zum Import von Nadelrundholz aufgefordert. Mit Importmengen sollen mögliche Lieferungen an Klausner sichergestellt und indirekt die Holzversorgung der in Nordrhein-Westfalen ansässigen Sägewerke verbessert werden. Das Bündnis befürchtet eine sich weiter verschlechternde Rundholzversorgung der nordrhein-westfälischen Sägewerke, sollten die im Rahmen des im Mai zwischen dem Land NRW und Klausner geschlossenen Vergleichs reservierten 195.000 fm Fichtenrundholz ab November ausgeliefert werden. Bereits derzeit kommt es in Nordrhein-Westfalen aufgrund des Vergleich zu einer geringeren Holzbereitstellung durch den Landesbetrieb.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -