Norwegischer Staatsforst setzt Waldverkäufe fort

Zum 1. Mai hat der norwegische Staatsforstbetrieb Statskog SF insgesamt 14 Waldflächen mit zusammengenommen 3.236 ha zum Verkauf angeboten. Der für die Fläche aufgerufene Verkaufspreis liegt bei insgesamt 24,9 Mio nkr, wobei dem Höchstbietenden der Zuschlag erteilt wird. Die aktuell zum Verkauf anstehenden Grundstücke befinden sich in den Bezirken Oppland, Troms, Nordland, Nord-Trøndelag, Sør-Trøndelag, Buskerud und Hedmark. Seit 2011 veräußert der der norwegische Staatsforst Waldflächen, wobei bislang insgesamt 122 Grundstücke mit zusammengenommen 21.560 ha verkauft wurden. Bis 2017 sollen insgesamt 50.000 ha Wald vermarktet werden, um den bestehenden Waldbesitz von Statskog zu arrondieren und in den verbleibenden Flächen eine effizientere Forstwirtschaft zu ermöglichen. Ein Teil der Flächen entfällt auf Wälder, die der norwegische Staatsforst im Oktober 2010 von dem norwegischen Mischkonzern Orkla erworben hat. Orkla hatte damals die Forstbetriebe Borregaard Skoger, Børresen sowie Borregaard Vafos an Statskog veräußert. Der Verkauf umfasst umgerechnet insgesamt 110.000 ha Wald, davon rund 70.000 ha produktive Waldflächen. Der Verkaufspreis lag nach Angaben von Orkla bei insgesamt 1,725 Mrd nkr.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -