Mutmaßliche Brandstiftung im Sägewerk Heißerer

Der Großbrand bei dem Allgäuer Säge- und Leimholzwerk Heißerer in Roßhaupten am 21. September ist vermutlich auf Brandstiftung zurückzuführen. Dies haben erste Ermittlungen der Polizei ergeben. Auch konnte die Polizei bislang keine Hinweise auf einen technischen Defekt finden. Entsprechend hat die Kriminalpolizei in Kempten zwischenzeitlich auch einen Zeugenaufruf gestartet. Die Polizei sucht dabei nach möglichen Passanten, die Hinweise zu Stellen geben können, an denen der Brand ausgebrochen ist. Auf Seiten der Polizei geht man weiterhin von einem Schaden von rund 10 Mio € aus. Allein der Wert der beschädigten und zerstörten Gebäude soll bei 5 Mio € liegen. Weitere rund 5 Mio € entfallen auf technische Anlage sowie Warenbestände.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -