MENA: Ablader fordern bis zu 100 € Preisaufschlag

Importeure agieren zurückhaltend / Bautätigkeit im Nahen Osten zieht an

Die zu Jahresbeginn 2022 ungewöhnlich lebhafte Geschäftstätigkeit auf verschiedenen europäischen Nadelschnittholzmärkten wirkt sich auch auf das Angebot und die Preise auf den Märkten der MENA-Region aus. Die von mitteleuropäischen Abladern angebotenen Schnittholzmengen fallen vielfach niedriger aus als zu ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -