Kaum Quartalskontrakte mit skandinavischen Abladern

Rascher Preisrückgang hat Abwicklung laufender Verträge beeinträchtigt

Bis Anfang November 2021 konnten skandinavische Ablader mit ihren mitteleuropäischen Kunden in etlichen Fällen keine Rahmenverträge über Lieferungen im vierten Quartal abschließen. Je nach Ablader liegt die vermarktete Menge lediglich bei 50-60 % des ursprünglich geplanten Budgets, in Einzelfällen werden 70 % ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -
- Anzeige -