J.D. Irving investiert in Forst und Sägewerke

Der kanadische Mischkonzern J.D. Irving investiert aktuell insgesamt rund 16,8 Mio Can$ in seine Forst- und Sägewerksaktivitäten in New Brunswick. Schwerpunkt der Investitionsmaßnahmen ist mit rund 13,3 Mio Can$ der Forstsektor, auf den rund 7,3 Mio Can$ unter anderem für Aufforstungen und Pflanzungen entfallen. Darüber hinaus sollen in diesem Geschäftsbereich für rund 6 Mio Can$ insgesamt elf Holzerntemaschinen über den Forst- und Baumaschinenhändler A.L.P.A. Equipment beschafft werden. Weitere 3,5 Mio Can$ sind für die Modernisierung der Hackschnitzelsortierung und -förderanlagen im Sägewerk St. Leonard sowie die Modernisierung der Trocknungsanlagen im Sägewerk Kedgwick vorgesehen. Erst im März hatte J.D. Irving angekündigt, in die Modernisierung seiner beiden Sägewerke in Chipman und Doaktown, beide New Brunswick, zusammen rund 38 Mio Can$ zu investieren. Mit den dort vorgesehenen Maßnahmen soll allerdings erst im Herbst begonnen werden

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -