Holmen Timber schließt erstes Quartal mit Gewinn ab

Steigende Schnittholzpreise sowie höhere Auslieferungszahlen haben bei Holmen Timber im ersten Quartal für ein EBITDA in Höhe von 41 Mio skr und einen operativen Gewinn von 10 Mio skr gesorgt. Im Vorjahresquartal musste das Unternehmen noch Verluste ausweisen. Der Umsatz legte um 31,7 % auf 357 Mio skr zu. Produktivitätssteigerungen in den Sägewerken führten zu einer um 14,6 % auf 196.000 m³ höheren Schnittholzproduktion als im Vorjahreszeitraum. Aufgrund einer gestiegenen Nachfrage nahmen die Auslieferungen um 19,6 % auf 195.000 m³ zu. Der Holmen-Konzern, zu dem neben der Sägewerkssparte noch die Geschäftsbereiche Paper, Paperboard, Skog und Energi gehören, setzte mit 4,081 Mrd skr um 1,9 % weniger als im Vorjahresquartal um. Der bereinigte operative Gewinn verbesserte sich um 63 % auf 389 Mio skr. Der Nettogewinn stieg um ein Vielfaches auf 276 Mio skr.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -