Schweden: Forwarder-Verkäufe brechen um 23 % ein

Die Verkäufe von Forwardern in Schweden sind 2013 um 23 % eingebrochen, nachdem bereits 2012 deutliche Verkaufsrückgänge zu verzeichnen waren. Laut den von der schwedischen Straßenverkehrsbehörde veröffentlichten Zulassungszahlen kauften schwedische Forstunternehmer und Holzindustriekonzerne im vergangenen Jahr nur noch 257 Forwarder. Im Jahr 2012 waren 335 und 2011 noch 398 Forwarder verkauft worden. Deutliche Verkaufsrückgänge verzeichnete dabei der Marktführer John Deere von 127 auf nur noch 94 Forwarder. Bei Ponsse halbierten sich die Verkaufszahlen von 56 auf 28 Forwarder. Einzig Komatsu und Gremo konnte ihre Verkäufe mit 63 bzw. 13 Exemplaren stabil halten oder sogar leicht steigern. Erstmal in der Statistik aufgeführt ist der Entwickler und Hersteller von Forwardern mit Hybrid-Antrieb El-Forest, der 2013 zwei Maschinen verkaufen konnte.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -