Dänische Waldbesitzer erhalten Sturmholzhilfen

Dänische Waldbesitzer erhalten finanzielle Unterstützungen für die die Aufarbeitung und Wiederaufforstung der von den Stürmen „Simone“ und „Bodil“ betroffenen Wälder. Voraussetzung hierfür war die gestrige Beurteilung des Storm Council (Stormrådet), dass durch Simone und Bodil im Oktober und Dezember in Region West-Jütland der Sturmholzanfall über dem Jahreshiebssatz liegt. In der gemeinsamen Betrachtung der durch die beiden Stürme entstanden Schäden, ist dieses Kriterien nun erfüllt. Anspruch an auf Ausgleichszahlungen haben jedoch von den beiden Stürmen geschädigte Waldbesitzer in ganz Dänemark. Voraussetzung für die Auszahlung der Gelder ist allerdings, dass die Antragsteller auch über eine Versicherung gegen Sturmschäden verfügen.

- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -