CMA CGM stoppt alle Holztransporte aus Gambia

Die französische Reederei CMA CGM S.A., Marseille, will bis auf Weiteres keine Holztransporte für Exporteure in Gambia mehr durchführen. Die Entscheidung hat die Reederei am 8. Juli 2020 zusammen mit weiteren Maßnahmen zur Verhinderung von illegalem Holzhandel mitgeteilt. Hintergrund des generellen Annahmestopps ...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -