Übernahme von Ahlstrom Osnabrück wird geprüft

Die Investmentgesellschaft Perusa GmbH hat die geplante Übernahme des Großteils der Assets der Ahlstrom Osnabrück GmbH am 6. November 2013 beim Bundeskartellamt zur Genehmigung angemeldet (B6-93/13). Der Genehmigungsantrag schließt auch den Kontrollerwerb über die AK Energie GmbH ein. Laut der Mitte Oktober zwischen Perusa und der Ahlstrom Corp. unterzeichneten Vereinbarung soll ein von Perusa kontrollierter Investmentfonds das Vorimprägnat- und Schleifrohpapiergeschäft am Standort Osnabrück mit den zwei zugehörigen Papiermaschinen PM 3 und PM 4 übernehmen. Die Transaktion umfasst zudem die komplette Werksinfrastruktur. Im Zuge der Transaktion werden Perusa und Ahlstrom ein Joint Venture gründen, das die übergreifenden Infrastruktureinrichtungen am Standort Osnabrück wie zum Beispiel das Kraftwerk und die Wasserversorgung betreiben wird. Die für die Produktion von Tapeten-, Poster- und Releasepapieren genutzte PM 6 verbleibt bei Ahlstrom; Perusa wird die für den Weiterbetrieb erforderlichen Räumlichkeiten an Ahlstrom vermieten.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -