Munksjö-Bereich Decor hat Ergebniszahlen verbessert

Im ersten Quartal hat der Munksjö-Geschäftsbereich „Decor“ alle relevanten Kennzahlen gegenüber dem Vorjahreszeitraum verbessert. Vor dem Hintergrund der laut Munksjö Decor relativ guten Marktentwicklung konnte der Absatz um 4,5 % auf 46.400 t gesteigert werden und lag damit auch deutlich über dem Quartalsdurchschnitt des vergangenen Jahres. Die Umsatzsteigerung blieb im ersten Quartal mit einem Plus von 1,6 % auf 97,5 Mio € etwas hinter der Mengenentwicklung zurück, was von Munksjö Decor wie bereits im Gesamtjahr 2013 auf eine ungünstige Verteilung nach Absatzregionen und die daraus resultierende Reduzierung der Durchschnittspreise zurückgeführt wurde. Die Absatzmengen konnten demnach vor allem in Märkten mit einem etwas geringeren Preisniveau gesteigert werden. Generelle Preisreduzierungen habe es im ersten Quartal dagegen keine gegeben. Auf der Ergebnisseite profitierte Munksjö Decor im ersten Quartal von rückläufigen Beschaffungskosten für Titandioxid und Zellstoff sowie von Produktivitätssteigerungen, die vor allem über die höhere Kapazitätsauslastung erreicht wurden. Im Gegensatz zum Gesamtjahr 2013, in dem außerordentliche Faktoren zu einem Rückgang des Gesamt-EBITDA und des operativen Ergebnisses geführt hatten, konnte das Unternehmen sowohl die bereinigten als auch die unbereinigten Ergebniszahlen verbessern.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -