Knapp 200 Teilnehmer bei Rehau-Kantensymposium

An dem am 1. März in Schopfloch und Altensteig-Wart durchgeführten Kantensymposium von Rehau haben knapp 200 Verarbeiter aus der Möbelindustrie und dem Innenausbau teilgenommen. Über ein Drittel der Teilnehmer kam aus dem Ausland, vor allem aus den benachbarten Ländern und aus Osteuropa. Erstmals hatte sich auch ein chinesischer Möbelhersteller mit mehreren Teilnehmern für das bereits zum 22. Mal veranstaltete Kantensymposium angemeldet. Dieses Symposium findet im jährlichen Wechsel bei den Maschinenherstellern Homag in Schopfloch und IMA in Lübbecke statt. In diesem Jahr wurden in dem Homag-Stammwerk an insgesamt sechs Stationen praktische Beispiele für Kantenanwendungen gezeigt. Der anschließende theoretische Teil fand in dem Dekra-Schulungszentrum in Wart statt. Themenschwerpunkte des Kantensymposiums waren der Einsatz von Laserkanten auf Durchlaufmaschinen und Bearbeitungszentren, die Bekantung von Werkstücken mit neuen Oberflächenlösungen sowie die Vorstellung der neuentwickelten Duo-Ziehklinge. Neben Rehau haben sich auch die Unternehmen Homag, Leuco und Renolit mit eigenen Präsentationen an dem Vortragsteil beteiligt.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -