|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Zellstoffhersteller Fibria und Suzano wollen fusionieren

19.03.2018 − 

Die brasilianischen Eukalyptuszellstoffhersteller Fibria und Suzano sollen über einen Aktientausch in einem gemeinsamen Unternehmen zusammengeführt werden. Die Fibria-Mehrheitsaktionäre Votorantim und BNDES Participações (BNDESPAR) sowie die Suzano Holding und andere wesentliche Suzano-Aktionäre haben am Donnerstag eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Die Eckdaten der Transaktion wurden in einem bei der brasilianischen Börsenaufsicht CVM eingereichten Datenblatt zusammengestellt. Eine Fibria-Aktie soll demnach in 0,4611 Suzano-Aktien zuzüglich einer Barzahlung von 52,50 Real getauscht werden. Daraüber hinaus ist die Ausgabe von insgesmat 255 Mio neuen Aktien geplant. Der Board of Directors von Fibria kann innerhalb von 15 Tagen nach Unterzeichnung der Vereinbarung und damit bis zum 30. März über eine Annahme der zugrundgelegten Konditionen entscheiden. Bei einem positiven Verlauf würden die aktuellen Suzano-Mehrheitsaktionäre 46,4 % an dem neuen Unternehmen halten. 11,1 % würden auf BNDESPAR, 5,6 % auf Votorantim und 36,9 % auf andere Aktionäre entfallen. Die Gesamtzahl der Aktien soll bei 1,347 Mrd liegen.

Fibria kommt mit den Werken Aracruz/Espírito Santo, Jacareí/São Paulo und Três Lagoas/Mato Grosso do Sul sowie dem gemeinsam mit Stora Enso betriebenen Joint Venture Veracel in Eunápolis/Bahia auf eine Jahreskapazität von rund 7,25 Mio t Zellstoff. Das Unternehmen besitzt insgesamt 1,056 Mio ha Waldflächen, von denen 633.000 ha auf Forstplantagen entfallen.

Suzano kann in den Werken Maranhão, Mucuri, Suzano und Limeira insgesamt 3,640 Mio t Marktzellstoff produzieren. 1,060 Mio t Zellstoff gehen in die eigene Weiterverarbeitung. Alle vier Standorte verfügen über nachgelagerte Papier-, Karton- bzw. Tissuekapazitäten, darüber hinaus gibt es zwei separate Papierwerke. Die Gesamtkapazität wird mit 1,420 Mio t angegeben.

Das neue Unternehmen soll insgesamt elf Werke mit einer Gesamtkapazität von 11 Mio t Marktzellstoff und 1,4 Mio t Papier/Karton betreiben

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Unilin übernimmt Digitaldruckpatente von Parador

Remmers: Neuer Geschäftsführer Holzfarben und Lacke  − vor