|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Weitere Freigaben für Übernahme der Formica Group

11.02.2019 − 

Das Bundeskartellamt hat die geplante Übernahme der Formica Group durch die niederländische Broadview Holding am 5. Februar ohne Auflagen genehmigt. Broadview hatte das Mitte Dezember mit dem bisherigen Formica-Eigner Fletcher Building vertraglich vereinbarte Übernahmevorhaben am 5. Februar angemeldet. In dem seit dem 11. Januar laufenden Prüfverfahren bei der österreichischen Bundeswettbewerbsbehörde BWB ist die Frist zur Abgabe von Stellungnahmen am 8. Februar abgelaufen.

Die US-amerikanische Federal Trade Commission (FTC) hatte bereitsam 31. Januar eine sogenannte Early Termination Notice erteilt, mit der die nach dem Hart-Scott-Rodino Act für Übernahmevorhaben vorgeschriebenen Fristen aufgehoben wurden. Damit kann Broadview mit der geplanten Übernahme der Formica Group fortfahren.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Tronox will Werk Ashtabula jetzt an Ineos verkaufen

MTC produziert auf PM 6 inzwischen auch Vliespapiere  − vor