|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Surteco Group: Umsatzrückgang durch Desinvestition

15.11.2019 − 

Der konsolidierte Konzernumsatz der Surteco Group ist im Neunmonatszeitraum um 3 % auf 519,3 Mio € zurückgegangen. Bereinigt um den im Juli abgeschlossenen Verkauf der nordamerikanischen Imprägnieraktivitäten an Arclin hat er noch um 1 % nachgegeben. Das Auslandsgeschäft hat sich in Summe etwas schwächer entwickelt als der Inlandsmarkt (-2 %), so dass die Auslandsquote mit 75,0 % knapp unter dem Vorjahreswert blieb.
Im Geschäftsbereich „Decoratives“ hat sich der Umsatz um 1 % auf 378,7 Mio € reduziert. Die verhaltene Entwicklung in der Möbelindustrie hat bei Kunststoff-/Papierkanten zu einem Umsatzminus von 5 % geführt. In den Produktbereichen Dekordruck (-2 %) und Vorimprägnate (-6 %) sind die Umsätze ebenfalls zurückgegangen. Bei Postimprägnaten gab es ein Plus von 2 %, bei Trennpapieren von 5 %.

Der Umsatz des Geschäftsbereichs „Technicals“ ist durch die weiter rückläufige Entwicklung im Geschäft mit der Laminatbodenindustrie und die Desinvestition in Nordamerika bis Ende September um 17 % auf 69,6 Mio € gefallen. Bei Bereinigung um die Desinvestition ergibt sich ein Minus von 12 %. Die stärksten Umsatzeinbußen gab es mit Imprägnaten (gesamt -26 %, bereinigt -21 %). Die Umsätze mit papierbasierten Finishfolien für Spezialanwendungen haben sich um 17 % reduziert; als Hauptgrund wird ein konjunktureller Nachfragerückgang in Osteuropa genannt. Bei Kunststofffolien haben negative Wechselkurseffekte zu einem Umsatzrückgang von 2 % geführt. Für Spezialkantenbänder konnte dagegen ein Plus von 7 % ausgewiesen werden.
Der Geschäftsbereich „Profiles“ hat sich mit einer Umsatzsteigerung von 8 % auf 71,0 Mio € gegen den Trend entwickelt. Zu diesem Anstieg haben alle drei Produktgruppen beigetragen (Sockelleisten +11 %, technische Profile +3 %, sonstige Produkte und Handelswaren +7 %).

Für das Gesamtjahr hält Surteco an dem nach dem Verkauf der nordamerikanischen Imprägnieraktivitäten korrigierten Umsatzprognose von 655-685 Mio € fest. Inzwischen hält das Unternehmen einen Umsatz im oberen Bereich der Spanne für möglich.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schattdecor-Gruppe will Umsatz über 800 Mio € bringen

Herold ist neuer Managing Director Teknos Americas  − vor