|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Stärkerer Absatzrückgang bei Lacken für Holzindustrie

06.02.2020 − 

Deutsche Lackhersteller haben im vergangenen Geschäftsjahr insgesamt 59.000 t Lacke für industrielle Anwendungen in der Holz- und Möbelindustrie abgesetzt. Nach Angaben des Verbandes der deutschen Lack- und Druckfarbenindustrie (VDL) entspricht das einem Rückgang von 2,1 % gegenüber dem Vorjahr. 2017 war die Absatzmenge um 1,0 % gesunken, für das vergangene Jahr hatte der VDL ein Minus von 1,5 % angegeben. Im Jahr 2016 hatte der Absatz dagegen noch um knapp 1 % auf 62.000 t zugelegt. Ausgehend von den damals erwirtschafteten 242 Mio € ist der Umsatz bis 2018 auf 245 Mio € gestiegen. Im vergangenen Jahr blieb der Umsatz trotz der erneuten Absatzeinbußen auf Vorjahresniveau.

In den vergangenen drei Jahren hat sich der Absatz von Holzindustrielacken jeweils schlechter entwickelt als vom VDL zu Jahresbeginn prognostiziert. Für 2017 und 2018 war der Verband von einer Absatzsteigerung um 1,6 % bzw. 2,0 % ausgegangen. Die im Februar 2019 für das Gesamtjahr abgegebene Prognose lag bei -1,5 %. Im laufenden Jahr soll der Absatz um weitere 1,0 % zurückgehen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Glatfelter verlegt Headquarter nach North Carolina

Surteco Group hat Vorstand auf drei Personen erweitert  − vor