|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Neue Gesellschafterstruktur bei Renolit und RKW

08.10.2019 − 

Im Zuge einer im Juli vereinbarten Neuordnung der Gesellschafterstruktur bei der JM Holding haben die Familien Fischer und Lang/Helms alle Anteile an der JM Holding und damit auch an der Renolit SE übernommen. Die Anteile an der RKW SE wurden auf die Familien Müller und de Alvear übertragen. Damit wurden die bislang der JM Holding untergeordneten Renolit und RKW gesellschaftsrechtlich getrennt; die bisherigen Schwestergesellschaften werden künftig eigenständig agieren. Eine grundsätzliche Einigung über die Neuordnung der Gesellschafterstruktur war bereits im März erzielt worden, die Verträge wurden im Juli unterzeichnet. Das Closing erfolgte nach der inzwischen eingegangenen kartellrechtlichen Freigabe. Die Details der Transaktion, insbesondere die Höhe des vereinbarten Wertausgleichs, wurden nicht bekannt gegeben.

Die Renolit-Gruppe produziert unter anderem Kunststofffolien für dekorative Anwendungen im Möbel- und Innenausbau. Im Geschäftsjahr 2018 hat das Unternehmen mit 30 Niederlassungen in über 20 Ländern und insgesamt rund 4.700 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,031 Mrd € erwirtschaftet. Das Angebotsprogramm von RKW umfasst unter anderem Verpackungsfolien für verschiedene Industriebereiche sowie Hygiene- und Agrarfolien. Mit 3.000 Mitarbeitern an weltweit 20 Standorten wurde 2018 ein Umsatz von 878 Mio € erzielt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Neodecortech: CEO Cologni übernimmt Vorsitz im Board

Colorgate: Luedtke ist neuer Chief Marketing Officer  − vor