|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Längere Angebotsperiode für Ahlstrom-Munksjö

10.12.2020 − 

Das Konsortium Spa Holdings 3 Oy, das sich aus der von Bain Capital Private Equity (Europe) kontrollierten Spa (BC) Lux Holdco S.à.r.l. sowie den bisherigen Aktionären Ahlstrom Invest, Viknum und Belgrano Inversiones zusammensetzt, hat die seit dem 22. Oktober laufende und ursprünglich bis zum 30. Dezember befristete Angebotsperiode für Aktien des Spezialpapierherstellers Ahlstrom-Munksjö um zwei Wochen bis zum 14. Januar verlängert. Zuvor war die Angebotsperiode im Oktober um einige Tage nach vorne gezogen worden. Nach der ursprünglichen Planung sollte die Angebotsunterlage am 24. Oktober veröffentlicht werden; die Angebotsperiode sollte dann vom 26. Oktober bis 4. Januar laufen. Die Übernahme der Aktien soll trotz der jetzt vorgenommenen Fristverlängerung auch weiterhin im Verlauf des ersten Quartals abgeschlossen werden.

Die Verlängerung der Angebotsperiode wurde vor allem damit begründet, dass die beantragten wettbewerbsrechtlichen Prüfungen nicht wie geplant bis Ende Dezember abgeschlossen werden können. Laut Ahlstrom-Munksjö liegt zwar bereits der Großteil der benötigten Freigaben vor. Andere Verfahren laufen dagegen noch, wie zum Beispiel das bei der EU-Kommission. Die Bain Capital Investors LLC hat den geplanten Einstieg bei Ahlstrom-Munkjsö erst am 25. November bei der EU-Kommission angemeldet; die Frist für die Einreichung von Stellungnahmen ist am 5. Dezember abgelaufen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Antidumpingverfahren wirkt auf DEG-Versorgung zurück

Mayr-Melnhof will alle Anteile an Kotkamills übernehmen  − vor