|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Jänicke wurde zum 1. April in Renolit-Vorstand berufen


(Foto: Renolit)
02.04.2019 − 

Karsten Jänicke, der bei der Renolit SE seit dem 1. September 2008 den auf Kunststofffolien für den Möbel- und Innenausbau ausgerichteten Geschäftsbereich „Renolit Design“ leitet, wurde mit Wirkung zum 1. April in den Renolit-Vorstand berufen. Dort wird er zusätzlich zu dem Bereich Renolit Design auch die Verantwortung für den Geschäftsbereich „Renolit Waterproofing“ übernehmen, der aus dem Werk Sant Celoni/Spanien unter anderem Abdichtungsfolien liefert. Als neues Vorstandsmitglied folgt Jänicke auf auf Pierre Winant nach, der dem Vorstand seit 2006 angehört hat und Ende März in Ruhestand gegangen ist.

Zum 1. Juli wird Sven Behrendt in den Renolit-Vorstand eintreten und dort aus dem Ressort von Dr. Axel Bruder die Verantwortung für den Geschäftsbereich „Renolit Profession“ sowie für die Corporate-Bereiche Invest, R&D und IT übernehmen. Darüber hinaus soll er eine neue Abteilung „Digitale Transformation“ aufbauen. Behrendt ist seit 2007 bei Renolit, bislang leitet er unter anderem die Corporate-Bereiche Engineering und HSE verantwortlich. Bruder, seit 2005 im Vorstand von Renolit, wird zum 1. Juli 2020 ausscheiden und ebenfalls in Ruhestand gehen. Die dadurch freiwerdende Position im Vorstand soll zum gleichen Zeitpunkt neu besetzt werden. Winant und Bruder werden auch nach ihrem Eintritt in den Ruhestand beratend für Renolit tätig sein.

Nach dem Wechsel von Winant auf Jänicke gibt es weiterhin drei Vorstandsmitglieder; Vorstandsvorsitzender bleibt Michael Kundel. Mit der Ernennung von Behrendt wird der Vorstand auf vier Personen erweitert. Im Geschäftsjahr 2018 hat die Renolit-Gruppe mit mehr als 30 Standorten in über 20 Ländern sowie 4.700 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,031 Mrd € erwirtschaftet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − JAF-Gruppe beruft Kaltsidis als Leiter Furnier ab

Weitere Oberflächenhersteller gehen in Kurzarbeit  − vor