|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Interprint will Dekorkollektion schneller aktualisieren

21.10.2019 − 

Der Dekordrucker Interprint wird die bislang in festen Zeitabständen neu aufgelegten Dekorkollektionen durch eine immer wieder aktualisierte Dekorauswahl ersetzen. Unter der Bezeichnung „Press Play“ hat das Unternehmen erstmals eine solche Dekorauswahl aufgelegt, die mit der Veränderung von Trends regelmäßig ergänzt und verändert werden soll. Zu Beginn umfasst die Auswahl die Dekore Amberg, Primus und Meta.

Diese Dekorauswahl löst die Kollektion „Six Pack“ ab, die nicht mehr fortgeführt wird. Diese jährlich neu aufgelegte Kollektion hatte jeweils sechs in größeren Mengen laufende Dekore umfasst. Im Jahr 2018 waren die Dekore Artisan, Delios, Hansen, Aurora, Garbo und Grid für die Six Pack-Kollektion ausgewählt worden.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Rapp ist zum 1. Oktober bei Glatfelter ausgeschieden

Hoek wechselt von Ahlstrom-Munksjö zu SWM  − vor