|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Fibria und Suzano erhalten weitere Kartellgenehmigungen

10.09.2018 − 

Die brasilianischen Eukalyptuszellstoffhersteller Fibria und Suzano haben für die geplante Fusion der beiden Unternehmen weitere Kartellgenehmigungen erhalten. Ende August haben die chinesischen Wettbewerbsbehörden zugestimmt. Anfang September folgte die Freigabe durch die türkischen Wettbewerbsbehörden. Ende Mai war die Genehmigung der US-amerikanischen Federal Trade Commission (FTC) eingegangen.

Fibria und Suzano hatten die Fusionspläne am 16. März bekannt gegeben. Eine Fibria-Aktie soll demnach in 0,4611 Suzano-Aktien zuzüglich einer Barzahlung von 52,50 Real getauscht werden. Darüber hinaus ist die Ausgabe von insgesamt 255 Mio neuen Aktien geplant.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Glatfelter stößt Geschäftsbereich Specialty Papers ab

BMK Americas kooperiert mit Distributeur Decotone  − vor