|  
Oberflächen» weitere Meldungen

Broadview Holding will jetzt auch noch Formica erwerben

02.01.2019 − 

Die niederländische Broadview Holding, die bereits seit längerer Zeit die Unternehmen Trespa und Arpa Industriale kontrolliert und sich im August 2018 für rund 170 Mio € mehrheitlich an Westag & Getalit beteiligt hat, will die Formica Group erwerben. Das Unternehmen hat Mitte Dezember eine entsprechende Einigung mit dem bisherigen Formica-Eigner Fletcher Building unterzeichnet, der im April 2018 einen Verkaufsprozess für den Schichtstoffhersteller eingeleitet hatte. Der Kaufpreis wurde auf 840 Mio US$ ohne Barmittel und auf schuldenfreier Basis festgelegt. Die Transaktion soll nach Eingang der erforderlichen kartellrechtlichen Genehmigungen bis zum En-de des bis Ende Juni laufenden Fletcher Building-Geschäftsjahres 2018/2019 abgeschlossen werden.

Formica hat im Geschäftsjahr 2017/2018 mit Produktionsstandorten in Nordamerika, Europa und Asien sowie rund 3.400 Mitarbeitern einen Umsatz von 713 Mio US$ bzw. umgerechnet rund 630 Mio € erwirtschaftet. Die in verschiedenen Bereichen tätige Broadview Holding, die mit der geplanten Formica-Akquisition ihren Schwerpunkt noch stärker auf Schichtstoffe und Elemente legt, hat zuletzt mit rund 2.900 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 700 Mio € erwirtschaftet.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Schattdecor hat alle Anteile an US Coating übernommen

Surteco-Vorstandsvorsitzender Müller tritt zurück  − vor