Schüller übertrifft 2012 Umsatz von 300 Mio €

Im laufenden Jahr wird der Küchenmöbelproduzent Schüller voraussichtlich erstmals die Umsatzgrenze von 300 Mio € überschreiten. Das Unternehmen hatte im vergangenen Jahr ausgehend von den 2010 erreichten 260 Mio € eine Umsatzsteigerung um 8 % erzielt. Das entsprach ca. 280 Mio € und rund 95.000 Küchenkommissionen. Der Exportanteil lag bei etwa einem Viertel. Mittlerweile hat Schüller 1.140 Beschäftigte und hat seine Mitarbeiterzahl somit seit dem vergangenen Jahr erneut leicht ausgeweitet. 2011 hatte Schüller vor allem in die Produktion investiert und eine weitere, 23.000 m² große Halle errichtet, in der die Arbeitsplattenproduktion sowie Zuschnitt und Bekantung von Korpusbauteilen angesiedelt sind. Im April 2012 wurde dann mit dem Bau eines neuen Verwaltungsgebäudes begonnen, das ab dem Jahresende genutzt werden kann. Das Investitionsvolumen der vergangenen eineinhalb Jahre summiert sich nach Unternehmensangaben auf 25 Mio €.

- Anzeige -

Kategorie des Artikels
- Anzeige -