Nachfrage nach Wohn- und Speisemöbeln hat sich ab Mitte Mai spürbar abgeschwächt

Bislang umgesetzte Preiserhöhungen bewegen sich im zweistelligen Bereich

Die Hersteller von Wohn- und Speisezimmermöbeln im Hochwert- bzw. Massivholzsegment konnten nach einem positiven Jahresstart auch im März und April an das Vorkrisenniveau anknüpfen. Zum Teil wurden die aufgrund der Corona-bedingten Verwerfungen in den beiden vorangegangenen Jahren zur besseren Vergleichbarkeit heran...

Weiterlesen mit

Sie können diesen Artikel nur mit einem gültigen Abonnement und erfolgter Anmeldung nutzen. Registrierte Abonnenten können nach Eingabe Ihres Benutzernamens und Passworts auf alle Artikel zugreifen.
- Anzeige -

Themen des Artikels
Kategorie des Artikels
- Anzeige -