|  

XXXLutz-Gruppe hat Poco-Übernahme abgeschlossen

06.12.2018 − 

Die österreichische XXXLutz-Gruppe hat die Übernahme des noch von der Steinhoff International Holdings gehaltenen 50 %-Anteils an dem Möbeldiscountunternehmen Poco abgeschlossen. Laut einer heute von XXXLutz versandten Mitteilung konnten mittlerweile alle Details der Transaktion geklärt und die entsprechenden Verträge unterschrieben werden. Auch die Zustimmung der Kartellbehörden in Deutschland und Österreich ist erfolgt. Die grundsätzliche Einigung zwischen XXXLutz und Steinhoff war bereits Ende April erzielt worden.

Poco wird auch in Zukunft als separates Unternehmen mit einem eigenständigen Management innerhalb der XXXLutz-Gruppe geführt. Der Möbeldiscounter beschäftigt aktuell knapp 8.000 Mitarbeiter an 125 Standorten. Neben den 123 Poco-Einrichtungshäusern in Deutschland gibt es noch je eine Filiale in Enschede/Niederlande und Wroclaw/Polen. Den Poco-Umsatz gibt XXXLutz mit 1,6 Mrd € an. Damit erhöht sich der Gesamtumsatz der XXXLutz-Gruppe auf 5,8 Mrd € und die Mitarbeiterzahl auf 30.000. Inklusive Poco betreibt der Konzern aktuell rund 385 Filialen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Hammel Furniture hat Findahls Møbelfabrik übernommen

Schwaches Sommergeschäft schlägt auf Umsatz durch  − vor