|  

Westwing hat Prognose für 2020 nach oben korrigiert

17.07.2020 − 

Der Onlinemöbelhändler Westwing hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 nach oben korrigiert. Laut einem gestern veröffentlichten Update geht das Unternehmen mittlerweile von einem Umsatzwachstum von 25-35 % und einer bereinigten EBITDA-Marge von 3-5 % aus. Bislang hatte Westwing mit einem Umsatzplus von 5-10 % und einer leichten Verbesserung der für 2019 ausgewiesenen EBITDA-Marge von -3,8 % gerechnet.

Im zweiten Quartal hat der Umsatz nach vorläufigen Angaben gegenüber dem Vorjahr um 90 % zugelegt. Einen absoluten Umsatzwert hat das Unternehmen in dem Update nicht angegeben. Im zweiten Quartal 2019 hatte Westwing 58,1 Mio € umgesetzt. Den hohen Anstieg im aktuellen Berichtszeitraum führt das Unternehmen auf eine Corona-bedingt höhere Nachfrage sowohl von Bestandskunden als auch Neukunden zurück. Die bereinigte EBITDA-Marge hat sich voraussichtlich auf 12-14 % verbessert. Im Vorjahreszeitraum war hier noch ein negativer Wert von -8,5 % ausgewiesen worden.

Die endgültigen Zahlen für das zweite Quartal und das erste Halbjahr insgesamt wird Westwing am 13. August veröffentlichen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Haworth hat Luxury Living Group übernommen

Möbelschweiz hat Pretelli zum Geschäftsführer ernannt  − vor