|  

Wellmann-Geschäftsbetrieb muss eingestellt werden

10.11.2017 − 

Der Geschäftsbetrieb des insolventen Küchenmöbelherstellers Wellmann muss voraussichtlich dauerhaft eingestellt werden. Der Insolvenzverwalter des Unternehmens Prof. Dr. Martin Hörmann hat heute auf Anfrage bestätigt, dass derzeit mit keinem potentiellen Investor mehr verhandelt wird. Betriebsrat und Insolvenzverwalter haben sich bereits am Montag im Rahmen eines Einigungsstellenverfahrens auf einen Sozialplan verständigt. Die Kündigungen der knapp 400 betroffenen Mitarbeiter sollen noch im November ausgesprochen werden.

Die Wellmann-Mitarbeiter waren bereits Mitte Oktober aufgrund mangelnder Liquidität freigestellt worden. Lediglich ein Team von 31 Mitarbeitern für insolvenzspezifische Abwicklungsaufgaben wurde vorerst weiterbeschäftigt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Brigitte Küchen liefert künftig VME-Eigenmarke Culineo

BVDM-Präsidium wurde für weitere vier Jahre bestätigt  − vor