|  

Steinhoff will 293 Mio € mit Verkauf von KAP-Aktien erlösen

27.03.2019 − 

Die Steinhoff International Holdings will mit dem Verkauf der restlichen Anteile an dem Mischkonzern KAP Industrial Holdings 4,8 Mrd südafrikanische Rand bzw. 293 Mio € erlösen. Die 694,2 Mio KAP-Aktien, die rund 26 % der insgesamt ausgegebenen KAP-Aktien entsprechen, sollen über ein beschleunigtes Bookbuilding-Verfahren zu einem Preis von 6,85 Rand pro Aktie veräußert werden. Der Angebotspreis liegt damit um 9,4 % unter dem Schlusskurs vom 26. März.

Mit dem Erlös will Steinhoff verschiedene finanzielle Verpflichtungen des Konzerns bedien, die Restrukturierung der Verbindlichkeiten finanzieren und die operativen Gesellschaften unterstützen. Mit dem Aktienverkauf, der am 1. April abgeschlossen werden soll, wird Steinhoff sämtliche KAP-Aktien abgeben, die bislang über eine indirekte Tochtergesellschaft gehalten werden. In einem ersten Schritt hatte das Unternehmen Mitte März 2018 bereits 450 Mio KAP-Aktien für 251 Mio € verkauft. Mit dem Closing werden auch die von Steinhoff in den Board of Directors von KAP entsandten Mitglieder abgezogen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Ikea-Lieferant GABI will Werk in Weißrussland bauen

Hettich hat erstmals Umsatz von über 1 Mrd € erzielt  − vor