|  

Steinhoff hat Details zum Star-Börsengang veröffentlicht

05.09.2017 − 

Der Steinhoff-Konzern will im Rahmen des geplanten Initial Public Offering (IPO) des afrikanischen Einzelhandelsgeschäfts an der Börse in Johannesburg bis zu 23,19 % des Aktienkapitals an ausgewählte Investoren ausgeben. Wie der Steinhoff-Konzern gestern mitgeteilt hat, sollen zunächst 750 Mio Aktien bzw. 21,74 % des Aktienkapitals der neu gegründeten Holdinggesellschaft Steinhoff Africa Retail Limited („Star"), in der seit dem 1. Juli alle afrikanischen Einzelhandelsaktivitäten zusammengefasst sind, platziert werden. Darüber hinaus besteht die Option, bis zu 50 Mio weitere Aktien bei Überzeichnung bzw. innerhalb des Stabilisierungszeitraums auszugeben. Der Ausgabepreis liegt zwischen 18 und 23 Rand pro Aktie. Mit dem Börsengang könnte Steinhoff bis zu 18,4 Mrd Rand bzw. umgerechnet 1,2 Mrd € erlösen. Die Platzierungsphase läuft vom 4. bis 14. September. Der Börsengang von Star soll am 20. September erfolgen.

Steinhoff hatte den geplanten Börsengang des afrikanischen Einzelhandelsgeshäfts im Mai bekanntgegeben.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − USA: Küchenmöbelumsatz hat um 1,8 % zugenommen

Rotpunkt Küchen will Umsatz auf rund 60 Mio € steigern  − vor