|  

Sonstige Möbel: Umsatz ist im August um 3,5 % gesunken

21.10.2019 − 

Der Umsatz der Hersteller sonstiger Möbel ist im August erneut um 3,5 % auf 485,7 Mio € gesunken. Wie aus der monatlich vom VdDW veröffentlichten Statistik hervorgeht, musste für das Inland ein Rückgang von 4,6 % auf 317,4 Mio € ausgewiesen werden. Im Ausland konnte der Umsatz mit den Ländern der Eurozone zwar um 3,6 % auf 85,4 Mio € gesteigert werden; der Exportumsatz insgesamt hat allerdings dennoch um 1,3 % auf 168,3 Mio € abgenommen.

Für den kumulierten Zeitraum bis Ende August ergibt sich ein Gesamtumsatz von 4,554 Mrd € und damit ein Minus von 4,3 %. In den ersten acht Monaten konnte lediglich im Juli (+2,5 %) ein Plus erzielt werden. In den einzelnen Monaten des ersten Halbjahres ist der Umsatz hingegen durchweg gesunken. Durch die Verschiebung von Feiertagen war im Mai der Vorjahreswert zwar nur knapp um 0,4 % verfehlt worden; im Juni hatte der Umsatz dann allerdings zweistellig um 14,1 % nachgegeben. Im Januar (-5,8 %), Februar (-1,7 %), März (-5,7 %) und April (-4,3 %) lagen die Rückgänge im unteren bis mittleren einstelligen Prozentbereich.

Per Ende August ist der Inlandsumsatz um knapp 4,0 % auf 3,041 Mrd € zurückgegangen. Im Export insgesamt belief sich das Minus auf 4,9 % bei einem Umsatz von 1,513 Mrd €. In der Eurozone wurden 753,6 Mio € erwirtschaftet; das entspricht einem Rückgang von 2,7 %.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − IBA: Vorstand neu gewählt und Hund im Amt bestätigt

Küchenumsatz hat im August um 2,2 % nachgegeben  − vor