|  

Polstermöbelhersteller haben auch im August Plus erzielt

21.10.2019 − 

Der Umsatz der deutschen Polstermöbelindustrie hat im August um 6,4 % auf 55,0 Mio € und damit den zweiten Monat in Folge zugelegt. Laut der monatlich vom Statistischen Bundesamt erhobenen und vom VdDP veröffentlichen Daten ist der Anstieg im Inland mit 7,8 % höher ausgefallen als im Ausland, wo aber ebenfalls ein Plus von 4,4 % erreicht werden konnte. Im Export wurde das Wachstum durch die schwache Entwicklung außerhalb der Eurozone gebremst. Der Auslandsumsatz mit den Ländern der Eurozone hat sich hingegen zweistellig um 17,7 % verbessert.

In den ersten acht Monaten haben die in Deutschland fertigendenPolstermöbelhersteller den Vorjahreswert beim Gesamtumsatz mit 598,7 Mio € um 1,0 % verfehlt. Den Zuwächsen im April (+1,1 %), Mai (+8,7 %), Juli (+7,5 %) und August standen Rückgänge im Januar (-7,2 %), Februar (-3,1 %), März (-3,2 %) und durch die geringere Anzahl an Arbeitstagen auch im Juni (-13,6 %) gegenüber. Im kumulierten Zeitraum ist der Umsatzim Inland um 1,3 % und im Export um 0,6 % gesunken. In der Eurozone belief sich das Minus per Ende August auf 1,5 %.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Küchenumsatz hat im August um 2,2 % nachgegeben

XXXLutz will bei Roller und Tejo/Schulenburg einsteigen  − vor