|  

Nobilia ist im Inland deutlich stärker gewachsen

19.02.2021 − 

Trotz der Corona-Krise hat die Nobilia-Gruppe im vergangenen Jahr ihr Umsatzwachstum wieder beschleunigt. Dabei hat sich die Entwicklung im In- und Ausland gedreht. 2019 war der Inlandsumsatz nur um 0,7 % gestiegen, während der Export um 9,9 % zugelegt hatte. Insgesamt hatte sich damit ein Umsatzplus von 4,9 % auf 1,288 Mrd € ergeben.

Im Geschäftsjahr 2020 hat sich der Gesamtumsatz um 6,4 % auf 1,370 Mrd € erhöht. Im Inland wurde ein Plus von 9,9 % auf 710,9 Mio € erreicht. Der Exportumsatz lag mit 658,9 Mio € um 2,8 % über dem Vorjahresniveau. Mit dem geringeren Wachstum im Ausland ist die Exportquote um 1,7 Prozentpunkte auf 48,1 % zurückgegangen.

Der Außenumsatz der Nobilia-Gruppe, der neben den konsolidierten Umsätzen der Nobilia-Werke auch die entspre-chend den Beteiligungsquoten berücksichtigten Umsätze der ausländischen Einzelhandelsgesellschaften sowie die Franchise-Gebühren der französischen Franchise Business Division Group (FBD) umfasst, ist im vergangenen Jahr um 6,5 % auf 1542 Mrd € gestiegen.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Produktionsstart in den zwei neuen Nobilia-Werken

Umsätze mit Matratzen sind leicht zurückgegangen  − vor