|  

Nobia: Großbritannien-Umsatz hat sich mehr als halbiert

20.07.2020 − 

Unter dem Einfluss der Corona-Krise ist der Konzernumsatz von Nobia um 27 % auf 2,741 Mrd skr eingebrochen. Bei Bereinigung um die mit 58 Mio skr angegebenen Wechselkurseffekte ergibt sich ein organischer Rückgang von 25 %. Der Geschäftsbereich „UK“ musste aufgrund des im Vergleich zu anderen Regionen deutlich längeren Lockdowns ein Umsatzminus von 58 % (bereinigt -56 %) auf 645 Mio skr hinnehmen. Im Geschäftsbereich „Central Europe“ hat der Umsatz um 16 % (16 %) auf 292 Mio skr nachgegeben. Der Geschäftsbereich „Nordic“ ist mit 1,804 Mrd skr dagegen nur um 2 % unter dem Vorjahreswert geblieben.

Das operative Ergebnis hat sich in Skandinavien um 15 % auf 234 Mio skr reduziert. Im Bereich Central Europe gab es ein Minus von 22 % auf 25 Mio skr. Der Bereich UK ist aufgrund der umfangreichen Produktionskürzungen und Handelsschließungen mit -239 Mio skr weit in die Verlustzone gerutscht. Damit musste auch der Konzern einen operativen Verlust von -43 Mio skr ausweisen. Bei Eliminierung der Restrukturierungskosten von 93 Mio skr und Belastungen aus IFRS9 hätte das Unternehmen zumindest einen leichten operativen Gewinn erreicht. Nach Steuern verblieb ein Nettoverlust von -56 Mio skr.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Insolvenzverfahren über D-Beschlag wurde eröffnet

Haworth hat Luxury Living Group übernommen  − vor