|  

Lübke hat beim VdDP den Vorsitz übernommen

22.11.2019 − 

Der VdDP hat auf seiner Mitgliederversammlung am 14. November am Sitz der Polipol-Gruppe in Diepenau Leo Lübke (Cor) zum neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt. Er folgt damit auf Dirk-Walter Frommholz nach, der zum Ehrenvorsitzenden des Verbands ernannt wurde. Damit ist Frommholz der zweite Ehrenvorsitzende neben Rolf Benz. Lübke war bisher stellvertretender Vorsitzender des VdDP.

Zu seinen Stellvertretern wurden Stefan Bornemann (Erpo Möbelwerk) und Marc Greve (Polipol) gewählt. Darüber hinaus gehören dem VdDP-Vorstand noch Claus Anstoetz (JAB Anstoetz), Ralph Bestgen (Himolla), Helge Gemsjäger (Rolf Benz), Dirk Gieselmann (Wemafa), Jürgen Kleinegesse (3C Holding), Peter Koch (Ruf Betten), Heiko Langer (Polstermöbel Oelsa), Eric Nolte (Nolte Polstermöbel), Paul Rom (ROM AG), Bernd Schellenberg (Leolux), Erik Stammberger (Willi Schillig) und Rainer Thiele (Koinor) an. Die Kassenprüfer sind Andreas Seufferle (JAB) Anstoetz) und Olaf Lücke (DHS Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und Rechtsanwälte).

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Siematic erweitert Geschäftsführung auf drei Mitglieder

Ikea will neue Filialformate zunächst in Berlin eröffnen  − vor