|  

LivingKitchen wird in IMM-Sonderedition integriert

19.10.2020 − 

Die anhaltenden Einschränkungen durch die Corona-Krise werden jetzt doch zu grundsätzlichen Änderungen bei der im Januar geplanten IMM Cologne und der alle zwei Jahre durchgeführten LivingKitchen führen. Nach Abstimmung mit dem Fachbeirat hat die Koelnmesse am Freitag entschieden, die LivingKitchen auszusetzen. Das Thema Küche soll in die IMM Cologne integriert werden, die Sonderedition mit einem verkleinerten Ausstellungsteil und zusätzlichen digitalen Elementen durchgeführt wird. Mit diesem Hybrid-Konzept wird die eigentlich auf den Zeitraum 18. bis 24. Januar terminierte IMM Cologne auf vier Veranstaltungstage vom 20. bis 23. Januar verkürzt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Mömax betreibt europaweit inzwischen 83 Filialen

XXXLutz hat ungarische Kika-Filialen umfirmiert  − vor