|  

Leo Familienholding übernimmt Büromöbelhersteller Köhl

25.01.2019 − 

Thomas Köhl, geschäftsführender Gesellschafter des Bürositzmöbelherstellers Köhl, hat seine Unternehmensanteile an die Leo Familienholding in München veräußert. Nach Angaben von Thomas Köhl ist die Entscheidung unter anderem vor dem Hintergrund einer frühzeitigen Nachfolgeregelung gefallen. Köhl wird das Unternehmen auch nach Abschluss der Transaktion leiten. Darüber hinaus soll mit dem Verkauf die Position von Köhl im deutschen und europäischen Markt weiter ausgebaut werden.

Die Leo Familienholding bündelt private Beteiligungen verschiedener Münchener Unternehmerfamilien und beteiligt sich an mittelständisch geprägten Unternehmen im deutschsprachigen Raum. Der Erwerb zur gemeinsamen Kontrolle des Bürositzmöbelherstellers durch die Molan Holding, die Minga Familienholding und die PP Investor GmbH wurde am 28. Dezember beim Bundeskartellamt zur Prüfung angemeldet. Die Freigabe steht bislang noch aus.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Howdens stellt Deutschland-Vertrieb nach Testphase ein

Designwerk AG will Quatro Mobili komplett übernehmen  − vor