|  

Küchenmöbelindustrie hat Umsatz um 2,2 % gesteigert

15.11.2018 − 

Der Umsatz der deutschen Küchenmöbelindustrie ist im September um 2,2 % auf 447,7 Mio € gestiegen. Laut der vom VdDK monatlich erstellten Statistik ist der Zuwachs damit ähnlich hoch wie im August ausgefallen, als ein Plus von 2,6 % ausgewiesen wurde. Im Juli hatte der Umsatz noch zweistellig um 17,1 % zugelegt. Im aktuellen Berichtsmonat war das Wachstum im Ausland (+3,6 % auf 181,5 Mio €) erneut stärker als im Inland (+1,2 % auf 266,2 Mio €). Die Exportquote hat sich in der Folge um 0,6 Prozentpunkte auf 40,5 % erhöht.

In den ersten neun Monaten haben die deutschen Küchenmöbelhersteller einen Umsatz von 3,637 Mrd € erwirtschaftet und damit 4,9 % mehr als im Vorjahr. Auch im kumulierten Zeitraum war das Plus im Ausland mit 7,4 % auf 1,481 Mrd € mehr als doppelt so hoch als im Inland, wo ein Wachstum von 3,2 % auf 2,157 Mrd € erreicht werden konnte. Der in der Eurozone erwirtschaftete Umsatz hat mit einem Plus von 9,8 % auf 1,131 Mrd € noch stärker zugelegt als der Auslandsumsatz insgesamt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Polstermöbelindustrie verzeichnet fünftes Minus in Folge

Neues Management für Büromöbelhersteller Neudoerfler  − vor