|  

Kinnarps hat neuen Unternehmenssitz in Worms gefunden

15.11.2018 − 

Die Kinnarps GmbH ist auf der Suche nach einem neuen Unternehmenssitz im Großraum Worms fündig geworden. Die deutsche Tochtergesellschaft des schwedischen Büromöbelherstellers wird voraussichtlich ab Mitte 2020 in die beiden oberen Etagen des Neubauprojekts „Liepark“ in direkter Näher des Wormser Bahnhofes einziehen. Kinnarps wird die Flächen lediglich anmieten. Bauherrin des fünfstöckigen Gebäudes samt Tiefgarage ist die Liepark GmbH & Co. KG. Der Bauantrag wurde am 9. November eingereicht.

Seit der Ende September planmäßig erfolgten Produktionseinstellung am bisherigen Kinnarps-Standort im Industriegebiet Nord I in Worms ist Kinnarps in Deutschland noch als reine Vertriebsgesellschaft tätig. Da der dort bestehende Mietvertrag im kommenden Jahr ausläuft, werden die verbleibenden 55 Kinnarps-Mitarbeiter voraussichtlich im April/Mai in provisorische Räumlichkeiten eines sich aktuell noch im Bau befindenden Gebäudes am Lutherring 31 umziehen.

Nach der Schließung des Werkes in Worms betreibt Kinnarps derzeit noch sechs Produktionsstandorte in Schweden. Seit Anfang Oktober bezieht die deutsche Vertriebsgesellschaft von dort sämtliche Produkte. Von der Ende Januar bekannt gegebenen Betriebseinstellung bei der Kinnarps Produktions GmbH sind rund 170 Mitarbeiter betroffen. Zuletzt hatte Kinnarps in Worms noch das Stauraumprogramm „Ordemo" sowie zwei Tischprogramme und ein Trennwandprogramm hergestellt.

Diesem Artikel zugeordnete Schlagworte:

zurück − Neues Management für Büromöbelhersteller Neudoerfler

Mattress Firm: Gericht genehmigt Gläubigervereinbarung  − vor